Start » Orte » La Matanza

La Matanza

La Matanza de Acentejo ist im Norden der Insel Teneriffa in der Nähe der Autobahn gelegen und beherbergt ca. 8.700 Einwohner. Die Region Acentejo ist das Gebiet zwischen der felsigen Küste und dem Massiv des Teide. Die kleine Stadt ist über die Autobahn TF-5 mit Santa Cruz und dem Nordflughafen Los Rodeos verbunden. Der Höhenunterschied in La Matanza mit gerade mal 14 qkm an Fläche beträgt 1.500 Meter. So haben Besucher einen hervorragenden Blick über die schöne Felsenküste und das blaue Meer sowie die Berglandschaft. In Richtung des Atlantik mehren sich gehobene Villenviertel.

Ferienwohnung und Ferienhaus in La Matanza

  • In unserem Reisebereich finden Sie das passende Ferienhaus in La Matanza neben Ferienwohnung und Pension in dem Ort. Zum Bereich Unterkünfte geht es hier entlang.

 

La Matanza auf der Karte von Teneriffa

La Matanza befindet sich im Nordosten Teneriffas

 

Der Ortsname La Matanza stammt aus der Zeit, als die Spanier die Ureinwohner Teneriffas, die Guanchen, in der Schlacht von 1494 überfielen. Die Natur in dieser Gegend ist äußerst fruchtbar mit prächtig gedeihender, vielseitiger Vegetation, da sie durch den Passatwind über den Nebel und die Wolken gut mit Wasser versorgt wird. Überwiegend Wein, den Urlauber in einer der Weinstuben probieren sollten, und Bananen wachsen hier. Die ganze Küste des Gebietes La Matanza steht außerdem unter besonderem Naturschutz. Es gibt zwar keinen Sandstrand, dafür erstaunliche Felsen Formationen und den Atlantischen Ozean. Einzelne Badebuchten und natürliche Charcos (Meerwasserschwimmbecken) ziehen sich über die Küste. Badefreunde kommen genauso an die Strände wie Angler. Wer feinen Sand schätzt, der fährt etwas weiter nach El Pris oder Puerto de la Cruz. In La Matanza haben neben Meerestieren viele Seevögel ihr Zuhause.

Altstadt von La Matanza

Die hübsche Altstadt ist sehr sehenswert, da die Häuser in typisch kanarischer Bauweise überwiegend gut erhalten sind. La Matanza wurde sogar zur Historischen Stadt ernannt. Die Wallfahrtskapelle San Antonio Abad stammt noch aus der Zeit der Eroberung durch die Spanier.

Sehenswertes im Urlaub in La Matanza

Jedes Wochenende gibt es in der Markthalle von La Matanza alles zu kaufen, was das Herz begehrt, von Lebensmitteln über Blumen bis hin zu kanarischem Kunsthandwerk. Sehr begehrt ist auch der Honig, der direkt vom Teide stammt. Nachdem die ehemalige Viera in den 30er Jahren abgebrannt ist, wurde nach dem Bürgerkrieg ein dreischiffiger Pfarrtempel erbaut, in dessen Inneren prächtige Skulpturen des Künstlers Mariano Benlliure zu bestaunen sind. Der hoch oben gelegene Teil der Gemeinde hört zum Naturpark von Laderas de Santa Úrsula. Er ist hervorragend geeignet für Wanderungen und Spaziergänge.

Mehr Info:

Parque Maritimo Cesar Manrique und Auditorio de Tenerife

Santa Cruz

Santa Cruz ist sowohl Hauptstadt von Teneriffa sowie der Verwaltungssitz von den westlich gelegenen Kanarischen …