Start » Orte » Vilaflor

Vilaflor

Vilaflor mit 1.400 Metern über dem Meer ist der höchstgelegene Ort der Insel. Ca. 2.000 Menschen wohnen dort auf ca. 56 qkm Fläche. Wegen seiner Höhe und der Reinheit der Luft ist Vilaflor sehr gut für die Gesundheit. Trotz des seltenen Regens gibt es in der Umgebung viel Landwirtschaft. Zu erreichen ist Vilaflor über die Nationalstraße 821. Vom Flughafen Reina Sofia sind es ca. 25 Kilometer.

Vilaflor Sehenswürdigkeiten:

Der bezaubernde Ort Vilaflor ist umgeben von vielseitiger Vegetation und schönen, dicht bewachsenen Kiefernwäldern. Die riesigen Pinien im Ort sind sogleich eine Sehenswürdigkeit für Besucher. Sie können bis zu 45 Meter hoch und drei Meter breit werden. Auch der größte Kiefernbaum der ganzen Insel, der „Pino Gordo“ mit ganzen elf Metern Umfang und 45 Metern Höhe, ist in Vilaflor zu finden. Gleich daneben steht der „Mirador del Pino Gordo“, ein berühmter Aussichtspunkt, der einen wunderschönen Blick über das Landschaftspanorama mit den Bergen neben dem blauen Ozean gestattet. Zum Wandern ist die Gegend natürlich hervorragend. Der höchste Punkt und zugleich Wahrzeichen des Ortes ist der Berg „Montana de Chasna“ mit 2.534 Metern Höhe. Auch der Teide-Nationalpark liegt in der Nähe.

Vilaflor Mondlandschaft

Die Mondlandschaft bei Vilaflor

Wandern in Vilaflor

Auch Wanderungen zur Mondlandschaft „Paisaje Lunar“, die durch Vulkane gebildete, hohe Felsformationen besticht, sind begehrt. Im ländlich geprägten Ort Vilaflor können Urlauber auch viel über die ursprüngliche Kultur und die herrschenden Traditionen erfahren. Die einheimischen Frauen stellen spezielle „Rosatas“ (sehr hübsche, aufwendig gearbeitete Deckchen) her. Wer sich für einheimisches Kunsthandwerk interessiert, kann auch im „Centro de Artesania“ fündig werden. Töpferprodukte, Schnitzereien sowie Stickereien können hier bestaunt werden.

 

Kulinarisch Spezialitäten in Vilaflor:

Auch die Küche ist hervorragend und kann in den Restaurants und Tavernen probiert werden. Die Quellen Fuenta Alta und Pinalito sorgen außerdem für ihr bekanntes, qualitatives Mineralwasser. Abgefüllte Flaschen können im Ort gekauft werden. Die Natur in und um Vilaflor bietet Gelegenheit für viele Freizeitaktivitäten. Mountainbikefahrer kommen gerne hierher. Auch zum Paragliden ist die Landschaft mit ihrer Höhe ideal.
In Ortszentrum steht eine hübsche Kapelle. Vom Vorplatz aus lässt sich das Alltagsleben drumherum entspannt wahrnehmen. Auch historische Gebäude sind hier zu sehen. Der ökologische Naturpark „Museo Guanche“ ist vor nicht langer Zeit in der Nähe erbaut worden. Dort finden Urlauber eine Vielzahl an interessanten Informationen über die Inselgeschichte und die einstigen Ureinwohner. Einmal im Jahr findet in Vilaflor eine einwöchige Feierlichkeit zu Ehren des San Pedro, einem Heiligen, mit traditionellen Musikveranstaltungen und bunten Prozessionen statt.

Mehr Info:

Parque Maritimo Cesar Manrique und Auditorio de Tenerife

Santa Cruz

Santa Cruz ist sowohl Hauptstadt von Teneriffa sowie der Verwaltungssitz von den westlich gelegenen Kanarischen …