Start » Teneriffa Aktiv » Segeln

Segeln

Leider gehört die Insel Teneriffa nicht zu den angesagtesten Segel-Urlaubszielen und ist daher für diesen Sport auch nicht bekannt. Aber die Insel verfügt über viele wunderschöne Segeltouren und ein Ausflug auf diese Insel ist auf jeden Fall immer lohnenswert. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen den Segel-Sport auf Teneriffa etwas näher bringen.
Auch kann angemerkt werden, dass die Insel Teneriffa über eine wunderschöne und atemberaubende Natur verfügt und mit zahlreichen Küstenstreifen und den unterschiedlichen Winden überzeugt.
Wer seiner Leidenschaft, das Segeln auf der Insel Teneriffa nachist gehen möchte, bietet sich der Norden der Insel für Segeltouren an. Hier sind leichte Winde vorhanden und daher für das Segeln bestens geeignet. Ebenso verfügt der Norden der Insel über zahlreiche grüne Naturlandschaften.
Der Südosten der Insel Teneriffa ist für seine „Wind Düse“ zwischen Teneriffa und der Insel Gran Canaria bekannt. Hier wird in jedem Jahr das ARC-Race durchgeführt. Das ARC-Race ist ein Amateur-Segel-Rennen, dass sich von Europa bis in die Karibik zieht.

Santa Cruz de Tenerife

Segeln Teneriffa
Auch auf Teneriffa beliebt: Segeln

Oberhalb der vorhandenen Hauptstadt der Insel, mit Namen Santa Cruz kann man raue Winde genießen und erfahrene Segler finden sich immer wieder hier ein. Segelt man dann immer mehr nach Süden so kommen verstärktere Winde auf und es kann schon ganz schön rasant zu gehen.
Da sogenannte Tieffliegen kann man im Südosten an der Küste von Teneriffa erleben und ausüben. Hier findet man die wunderbare Naturbelassenheit vor und schöne Aussichten überragen bei dem Segelausflug.

Anzumerken ist hier, dass die Route der Kanaren mit vielen Verkehrsschiffen versehen ist, da die Insel inmitten der kanarischen Inseln liegt. Dadurch herrscht hier reger Betrieb im Meer und der Hafen von Santa Cruz ist auch als Verteilerhafen bekannt.
Neben dem Verkehrsaufkommen, kann man aber auch zahlreiche Delfine und Wale bewundern, denn außer dem regen Verkehrsaufkommen auf dem Wasser finden Sie zahlreiche Tierarten vor. Wenn Sie hier Ihren Motor des Segelbootes auslassen, so können sie damit rechnen, dass Delfine sehr nah an Ihr Boot ran kommen. Diese Delfine sind sehr verspielt und zeigen auch gerne mal ihre Saltos und Sprünge.

 

Tipps für Segelfans

 

Wer sich als eingefleischter Segel-Fan bezeichnet, kann an der zerklüften Küste im Südosten der Insel viele unbewohnte Buchten vorfinden und diese als Übernachtung nutzen. Hier kann man problemlos Ankern und einer romantischen und naturverbundenen Nacht steht nichts mehr im Weg. Dies wird sicherlich ein unvergessliches Abenteuer sein und immer in Erinnerung bleiben.
Da die Insel Teneriffa sehr zentral innerhalb der Kanareninseln liegt, bietet sich somit jede Menge Abwechslung. Hier präsentierten sich neben der vielfältigen Natur, auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und traumhafte Landschaften.
Auch werden Ihnen überall Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. In den gut gesicherten Yachthäfen von Teneriffa, die Schutz vor Wind und gegen Wellen bieten, kann man wunderbar an Land gehen und in zahlreichen Restaurants oder auch Bars seinen Abend genießen. Auch das Nachtleben auf der Insel Teneriffa hat einiges zu bieten und die Nachtmenschen kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Yachthäfen und Marinas auf Teneriffa

Ebenso bieten sich hier kleinere Yachthafen und Marinas um die ganze Insel herum an und sind gerade für die Romantiker unter uns eine absolut tolle Erfahrung wert.
Ein echter Vorteil bietet sich daraus, dass hier das Segeln noch nicht bekannt ist, somit ist die Insel von Freizeit-Seglern nicht überladen. Man kann daher die Ruhe und die Naturgegebenheiten dieser Insel wunderbar genießen.

Mehr Info:

Whalewatching – Wale & Delfine beobachten

Die englische Bezeichnung Whalewatching bezeichnet die Beobachtungen von Walen in deren Lebensräumen. Weltweit finden rund …