Start » Strände » Playa de Tejita

Playa de Tejita

Die Playa de Tejita ist genau das Richtige für Anhänger von natürlichen Stränden, vor allem wenn man den sonst beinahe allgegenwärtigen schwarzen Sand nicht mag – denn der Sand der Playa de Tejita ist vielleicht nicht weiß aber doch sehr viel heller als es gewöhnlich der Fall ist. Dieser Strand ist außerdem genau das richtige, wenn man es wirklich einsam mag und nicht so sehr dem starken Wind ausgesetzt sein möchte. Unter der Woche ist die Playa de Tejita beinahe Menschenleer und man hat so die Möglichkeit die Natur wirklich zu genießen.

Anreise zur Playa de Tejita

Die Playa de la Tejita befindet sich im Süden von Teneriffa, westlich von der Stadt el Médano. Auch der Flughafen ist nicht weit entfernt. Für alle die nicht mit dem Auto anreisen wollen gibt es natürlich auch Busverbindungen und wer in der Playa de Tejita absteigt hat so auch viele Möglichkeiten zu den großen Touristischen Orten der Insel zu kommen.

Außerdem hat die Playa de Tejita die Besonderheit, dass es einen abgetrennten Freikörper Bereich gibt. Wer also noch mehr Natürlichkeit sucht als nur den Naturbelassenen Strand, sollte der Playa de Tejita wirklich mal einen Besuch abstatten. Das ist jedoch nur ein abgetrennter Bereich, denn der Hauptsrand ist einer der größten auf der ganzen Insel und das ungewöhnliche ist, dass die Urlauber ihn wirklich kaum kennen und unter der Woche fast nur Einheimische anzutreffen sind!

Die Playa de Tejita ist auch sehr beliebt bei Surfern, denn es herrschen gerade auf dem Wasser sehr starke Winde vor und die Wellen sind dementsprechend hoch. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Stränden fällt das Ufer an der Playa de Tejita nicht so steil ins Wasser ab, was auch sicherer ist. Wer surfen kann oder richtig gut schwimmt wird an diesem Strand sehr viel Spaß haben und die hohen Wellen bestimmt sehr genießen.

Außerdem befindet sich die Playa de Tejita am Rand eines Naturschutzgebietes und lässt so auch die Option einer kleinen Wanderung offen, wenn man etwas unternehmen möchte – schließlich braucht man ja manchmal auch eine kleine Pause von dem Strand oder man hat sich ein wenig zuviel Sonne eingefangen und muss deswegen mal kurz weg. Auch Liegestühle kann man sich hier Problemlos mieten. Markantester Punkt in der Gegend ist der Montana Roja, denn die Playa de Tejita liegt am Fuße des Berges.

Einen besonderen Charme hat die Playa de Tejita bestimmt nicht nur wegen der Einsamkeit – sogar ein altes Kabelhaus steht hier noch, dass noch immer durch ein Telegraphen Kabel auf dem Meeresgrund mit San Luis verbunden ist – das Kabelhaus ist immerhin aus dem 19. Jahrhundert…

Also eignet sich die Playa de Tejita vor allem für alle Besucher, die gerne Hohe Wellen und Surferkonditionen mögen und trotzdem nicht permanent dem starken Wind ausgesetzt sein wollen, die normalerweise damit einhergehen.

Mehr Info:

Playa del Mèdano

Für alle Surferfans ist die Playa del Médano das Paradies – jedenfalls ist es unter …