Start » Strände » Playa de las Teresitas

Playa de las Teresitas

Playa de las Teresitas
Playa de las Teresitas

Las Teresitas – der beliebteste Strand der Insel
Wie der Titel schon sagt, ist der Las Teresitas Strand der bei Urlaubern beliebteste Sandstrand auf Teneriffa. Es handelt sich dabei nicht um einen Naturstrand, sondern um den einzigen künstlich erstellten Sandstrand auf der Insel. Er besteht aus hellem Sand, liegt ca. 7km entfernt von dem Stadtzentrum von Santa Cruz und ist ideal für Familien und natürlich Kinder.
Las Teresitas wurde 1970 aus Saharasand errichtet und ist bis heute der größte künstlich angelegte Sandstrand der Welt. 1973 wurde der ohnehin schon große Strand nochmals vergrößert und mit dem wunderschönen gelbgoldenen Sand aus der Provinz Sahara erweitert.
Er wurde durch Molen befriedet, was bedeutet, dass ein sehr geringer Wellengang besteht und er dadurch auch durch große Sicherheit glänzen kann. Das flach auslaufende Ufer ist ideal für Kinder geeignet, da sie problemlos im Wasser stehen können, egal welches Alter sie haben. Auf der 1,5km langen Strandfläche finden sich viele kleine Imbissshops sowie Toiletten und Duschen für die Touristen.

Die vielen am Strand wachsenden Palmen spenden Schatten nach einem ausgiebigen Sonnenbad. Für Bewegung wird auch gesorgt, es gibt nämlich viele sportliche Angebote, wie Beach Volleyball oder auch Aerobic Stunden uvm.

Verpflegung am Strand
Direkt am Strand findet man dann auch diverse Bars und Restaurants, welche für das leibliche Wohl der Touristen sorgen und unter anderem eine große Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten bieten. Wunderbares Ambiente und einen Blick auf das Meer runden das Abend- oder Mittagessen ab und sorgen für bleibende Erinnerungen.
Nicht nur Touristen, sondern auch die Einheimischen Inselbewohner erholen sich an diesem wunderschönen Strand. Für ausreichend Parkplätze ist gesorgt und oft ist der Strand recht bevölkert, aber nicht überfüllt. Von einer kleinen Anhöhe oberhalb des Strandes hat man einen wunderbaren Ausblick, sowohl über den Strand als auch in Richtung Santa Cruz.
Am Ende des Strandes findet man ein kleines Fischerdorf, San Andres, welches im Norden mit einem weiteren diesmal natürlichen recht beliebten FKK-Strand wartet. Von diesem Fischerdorf aus kann man dann auch einen Ausflug in das wunderschöne Anagagebirge unternehmen, welches ein weiteres Highlight für Touristen darstellt.

Ein heller Strand – ungewöhnlich für Teneriffa
Wer anstelle von dem schwarzen Vulkansand lieber goldenen Sand mag, ist an der Playa de las Teresitas gut aufgehoben – der Sand wurde in den 70er Jahren importiert und sorgt mit seiner Herkunft aus der Sahara für ein exotisches Gefühl. Auch schwimmen ist aufgrund der gemäßigten Brandung ohne Probleme möglich – am Wochenende wird es hier voller aber der Strand eignet sich auf jeden Fall für einen schönen Badetag und dem Genießen der Sonne und des hier so ruhigen Meeres. Wegen dem weißen Sand könnte man auch meinen, dass man sich in der Karibik befindet – wahrscheinlich ist die Playa de las Teresitas auch gerade deshalb so beliebt.

Die Playa de las Teresitas ist leicht erreichbar und liegt beim Dorf San Andres ganz in der Nähe von der Hauptstadt Santa Cruz. Das Anagagebirge ist ebenfalls in kurzer Zeit zu erreichen und bietet sich für Ausflüge an – wer lieber etwas mehr in der Nähe bleibt, kann auch einen schönen Blick auf den Strand von einer kleinen Anhöhe aus genießen. Das Dorf San Andres liegt am anderen Ende des Strandes und ist ein kleines Fischerdörfchen – wer Fisch gerne mag ist hier sicher nicht an der falschen Adresse und kann frische Produkte direkt in einem der Restaurants essen.

Auch über die Ausstattung braucht man sich keine Gedanken zu machen, neben Liegen und Schirmen gibt es auch wirklich zahlreiche Bars und Restaurants. An der Playa de las Teresitas ist es aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten schon etwas schwieriger, Langeweile aufkommen zu lassen. Der Strand ist zwar nicht der richtige Ort, um der Einsamkeit zu frönen aber manchmal braucht man ja auch einfach ein wenig den Rummel und ein bisschen Aktion und viele andere Mensche.

Action gibt es hier jedenfalls genug, wenn es Ihnen zu langweilig ist, nur am Strand herumzuliegen oder zu schwimmen – hier werden Volleyball Spiele ausgetragen, sogar Yoga Kurse kann man hier am Strand belegen und vielleicht gelingt Ihnen ja der Sonnengruß bei einem der Kurse? Die Kurse werden direkt am Strand abgehalten und sorgen so für eine Abwechslung und bieten immer wieder die Möglichkeit, nette Menschen kennen zu lernen.

Playa de las Teresitas
Playa de las Teresitas auf Teneriffa

Mehr Info:

Playa del Mèdano

Für alle Surferfans ist die Playa del Médano das Paradies – jedenfalls ist es unter …