Start » Strände » Playa de la Arena

Playa de la Arena

Wer nach Teneriffa reist, der sucht sicherlich auch Sonne, Strand und Erholung. Teneriffa hat herrliche Strände zu bieten. An der Westküste der Insel findet man den wunderbaren Strand mit dem Namen Playa da la Arena. Er liegt südlich von der Stadt Puerto de Santiago und hat seinen Namen von dem gleichnamigen Ferienort Playa de la Arena, der mit Puerto de Santiago zu einer Einheit verschmolzen ist.

Wie man hinkommt:

Playa de la Arena ist mit dem Auto oder mit dem Bus bequem zu erreichen. Fährt man mit dem Auto, dann kann der Wagen in einer der Parkbuchten in unmittelbarer Strandnähe abgestellt werden, allerdings muss man ein kostenpflichtiges Parkticket ziehen. Der Playa de la Arena liegt an einer Bucht, die 170 Meter lang und ca. 55 m breit ist. Dieser Strand gilt mit als einer der schönsten Strände der Kanareninsel und bietet dem sonnenhungrigen Urlauber feinsten schwarzen Sand. Er gehört zu den Lavasandstränden der Insel Teneriffa. Holzstege führen über den Strandbereich hinunter zum Meer, denn der schwarze Sand kann sich mitunter recht stark erhitzen. Das Wasser in der Bucht ist kristallklar und die wunderschöne Palmenpromenade im Hintergrund bietet einen ganz besonderen Anblick und sorgt für echtes kanarisches Flair.. So kann man sich erholen und genießen. Die Strandpromenade in unmittelbarer Nähe bietet auch eine Vielzahl von Restaurants und Gaststätten und weiteren Service Points. Sie lädt förmlich zu einem gemütlichen Bummel unter Palmen ein.

 

Sonnenliegen und Sonnenschirme können ausgeliehen werden und so steht einem herrlichen Strandtag eigentlich nichts mehr entgegen. Der Strand ist bewacht. Auch Erste Hilfe kann bei Bedarf direkt angefordert werden. Familien mit kleinen Kindern sollten allerdings an diesem Strand besondere Vorsicht walten lassen, denn der Wellengang und die auflaufende Brandung können schon recht stark sein. Der Meeresboden ist hier nicht flach sondern fällt ziemlich steil ab. Die Wellen, die entstehen, sind hin und wieder sehr hoch, teilweise bis zu 2 m. Sie können für ungeübte Schwimmer und kleine Kinder gefährlich werden. Eine Warnflagge gibt entsprechende Hinweise für die Badegäste. Das rote Signal der Flagge sollte unbedingt beachtet und ernst genommen werden. Es kann hier des Öfteren vorkommen, dass unbedingtes Badeverbot herrscht und das sollte man auch tatsächlich akzeptieren.

Wohlfühlen am Strand

In Bezug auf Sauberkeit und Wasserqualität gibt es hier gar keine Probleme. Dieser Strand ist bekannt für die gute Wasserqualität. So wird der Playa de la Arena auch regelmäßig mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese ist ein ganz besonderes Qualitätsmerkmal für Sauberkeit und Wasserqualität aber auch für hervorragenden Service. Sehr gepflegt und ordentlich sind die hier vorhandenen sanitären Anlagen. Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen können genutzt werden, allerdings gegen ein entsprechendes Entgelt. Dafür darf man aber auch perfekten Service und absolute Sauberkeit erwarten. Für sonnenhungrige Strandurlauber gibt es in unmittelbarer Strandnähe zahlreiche Wohnanlagen mit Appartements oder Ferienwohnungen. Wer sich häufig an diesem herrlichen Strand aufhalten möchte sollte sich also bei der Buchung der Reise nach einer Unterkunft in diesem Bereich erkundigen.

Mehr Info:

Playa del Mèdano

Für alle Surferfans ist die Playa del Médano das Paradies – jedenfalls ist es unter …