Start » Teneriffa Aktiv » Kitesurfen

Kitesurfen

Teneriffa ist bekannt für Sportarten wie das Kitesurfen und daher eine der angesagtesten Anlaufstellen für Surfer.
Die besten Stellen und die besten Winde bekommt man in El Médano und in Punte de Hidaldo.

Kitesurfen auf El Médano

El Médano bietet zwar nicht viele  Sehenswürdigkeiten, außer ein paar Hotels und Restaurants und ist für Touristen daher vielleicht eher uninteressant, jedoch in Surferkreisen ist diese Stelle weltweit bekannt. Hier sind fast immer wehende Winde vorhanden. Auch Weltcups finden hier jährlich statt.

Surfer am Strand El Medano auf der Insel Teneriffa
Surfer auf Teneriffa

Ebenfalls werden Sie hier zahlreiche Surfschulen vorfinden. Die Ausbilder sind hier sehr bekannt für ihre lange Ausdauer und Geduld. Gerade für Anfänger bietet dieses Gebiet alles, um diesen Sport zu erlernen. Anfänger erlernen hier das Starten, Landen und alles was der Sport hergibt. Auch werden zahlreiche andere Wassersportarten hier angeboten. Die Wassertemperatur liegt meistens zwischen 23-25 Grad und ist daher ein idealer Ort für alle Wassersportfreaks.
Anmerken möchten wir hierzu ebenfalls, dass sich westlich von El Médano die längsten Strände, die aus Sand bestehen, auf der Insel Teneriffa befinden. Ein langer heller Sandstrand mit einer Länge von 3 Kilometern erstreckt sich auf die Playa del Médano. Dieser Strand ist für Sparziergänge und tolle Sonnenuntergänge sehr geeignet und lädt gerade zu zum träumen ein.

Der Treffpunkt der Surfer auf Teneriffa

Der Treffpunkt für alle Surfer ist das Surf-Center Playa Sur, dieses wird unter einer deutscher Leitung geführt und zahlreiche Surfer erzählen sich hier die abenteuerlichsten Geschichten und die gesammelten Erfahrungen. Ebenso gibt es hier:

  • Musikbars
  • Tapas-Bars
  • Cafés
  • Surfschulen
  • Surfshops
  • Promenade
  • Restaurants

Surf-Center Playa Sur

Das Surf-Center Playa Sur ist die größte und bekannteste Surfschule auf der Insel und daher wird Ihnen ein hohes Niveau und eine hohe Qualität angeboten. Diese Schule ermöglicht Ihnen in kürzester Zeit das Kitesurfen zu erlernen. Die Geräte sind alle auf den neuesten Stand und immer mehr Menschen finden hier her.
Die zweite berühmte Kitesurfer-Stelle Punta del Hidalgo befindet sich im Norden der Insel. Hier führt die Straße TF-121 von dem Ort Tenjina über Bajamar hierher. Fährt man diese Straße entlang, so bieten sich abenteuerlicher Naturgewalten vom Atlantik an und eine tolle Aussicht ist geboten.

 

Kite Surfen auf Teneriffa
Kite Surfen auf Teneriffa

Man kann hier die großen Wellen auf die wunderschönen Felsen schlagen sehen. Dieser toller Sandstrand bietet aber auch in den Urlauberorten Punte de Hidalgo und Bajamar, die etwas südlicher noch liegen, mehrere Apartmenthäuser und zahlreiche Bars und Restaurants. Daher ist dies auch eine Anlaufstelle für Urlauber. Auch ein Campingplatz wurde hier erbaut, da man von Punte del Hidalgo schöne Wanderungen tätigen kann. Dies ist der Ausgangspunkt ins das einzigartige Anagagegebirge.

 

Bajamar
Bajamar

Das Anagagegebirge überragt im ganzen Nordosten der Insel Teneriffa und ist durch ein wildes zerklüftes Gebirge bedeckt. Die Gebirgslandschaft erhebt sich etwas 1000 Meter aus dem Meer und ist leider oft von Wolken bedeckt. Eine wunderbare Naturlandschaft ist hier zu ersehen und daher lohnt sich eine Wanderung zu diesem Gebirge auf jeden Fall. Beachten Sie jedoch, dass eine lange Wanderungsstrecke von etwa 5-6 Stunden vor Ihnen liegt und daher eine entsprechende Ausrüstung sowie entsprechende Wanderschuhe sehr von Nöten sind.

 

Fazit: Wie man sieht, bietet die Insel Teneriffa jegliche Arten von Wassersportarten und ist daher zurecht eine der beliebtesten Anlaufstellen für Sportler.

Mehr Info:

Whalewatching – Wale & Delfine beobachten

Die englische Bezeichnung Whalewatching bezeichnet die Beobachtungen von Walen in deren Lebensräumen. Weltweit finden rund …